Safer Spaces
Fotoserie entstanden im Rahmen des Kurses "Designgrundlagen – Fotografie" bei Prof. Henrik Spohler an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.
Kareem
Kareem
Galissa
Galissa
Björn
Björn
Dea
Dea
Ed
Ed
Laura
Laura
Max
Max
Wie sehen die Rückzugsorte von queeren Menschen aus? Was haben sie gemeinsam, was macht sie einzigartig? 

43 Prozent der queeren Menschen in Deutschland leben ihre sexuelle Orientierung laut einer Studie der EU-Agentur für Menschenrechte FRA nicht offen aus. Auch die Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung psychischer Erkrankungen ist vielfach höher als bei Cis-Hetero Personen. Das liegt unter anderem daran, dass queere Menschen öfter die Erfahrung machen, von kleinauf das Gefühl vermittelt zu bekommen, anders zu sein und vielfach auch im Rahmen der Schule Opfer von Mobbing werden.

Umso wichtiger ist es, sich als queere Person einen sicheren Rückzugsort zu schaffen, welcher ein Gefühl von unbedingter Geborgenheit vermittelt. Ich besuche queere Menschen in ihrem Safe Space und überlasse es komplett ihnen, wie sie sich darstellen wollen. 

Fotografiert mit der Yashica MAT-124 G auf Fuji Pro 400H.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Teilnehmenden. 
❤️